Anangeln 2019

Anangeln Friedfisch

 

Ein interessantes Hegefischen


Am Sonntag, den 14.04. trafen sich die Vereinsmitglieder um gemeinsam das erste Hegefischen des
begonnenen Jahres zu begehen. Am Vortag fand das ersehnte Anangeln des Kreises statt, bei dem
Matthias bei den Männern und Helga bei den Frauen unseren Verein sehr gut vertraten und die
jeweils besten Hegeergebnisse brachten. Schon am frühen Sonntagmorgen trafen sich die
Jungangler- und Anglerinnen unseres Vereins nun einen Tag danach um den vorkommenden
Rotaugen, Brassen und Güstern in der Nuthe auf die Schuppen zu rücken. Das Angeln gestaltete sich
zweierlei Maßen: zum Einen war es für die Kids des Vereins recht leicht den einen oder anderen Fisch
zu fangen, zum Anderen aber war es bitterlich kalt, so dass nach einer Stunde schon die erste Pause
eingelegt werden musste. Während Yagmur zu Beginn Fisch auf Fisch fing, lief es bei den anderen
Junganglern noch eher schleppend. Trotzdem konnten gute Fische bis zu 250g gefangen werden. Im
Gesamtfazit konnte Larissa schließlich das beste Hegeergebnis vor Yagmur und Tom vorweisen. Nach
kurzer Pause kamen schließlich auch die Erwachsenen zum Zug: vorab gilt allen Teilnehmern ein
großer Dank für die Bereitschaft an der Hege des Fischbestands teil zu nehmen. So kamen schließlich
sagenhafte 18 Angler und Anglerinnen bei den Erwachsenen zusammen, die gemeinsam versuchten
den Weißfischen nachzustellen. Die Temperaturen hatten aber schließlich ihr Nötigstes getan und die
Fischwaid gestaltete sich als schwierig. Während zu Beginn noch vereinzelt Fisch gefangen werden
konnte, gab es nach zwei Stunden oft lange Gesichter: 4 Grad Celsius, eine steife Brise aus Richtung
Ost, dazu ein hoher Wasserstand von knapp 40cm über Normal… Das konnte einfach nur schwer
werden. Die teilnehmenden Mitglieder verstanden es aber trotz Allem den einen oder anderen Fisch
zu fangen und schließlich konnte auch ein Hegeergebnis verkündet werden. Bei den Frauen waren
Helga, Conny und Anja sehr gut aufgestellt und zeigten, wie man unter schwierigen Bedingungen
Rotaugen angeln konnte. Auch bei den Männern gelang die Hege schließlich: Stefan, alias Sterni
nutzte einen guten Platz und kam mit einem hervorragenden Fanggewicht zur Wage. Auch Heinz und
Hans Werner waren mit ihren Fängen gut bestellt. So wie das Wetter nahm auch die gute Laune der
Anglerschaft zu und die Anglergeschichten zeugten vom Bestand des Flossenbildes in unseren
Gewässern. Ein tolles Anangeln fand schließlich gegen 18Uhr sein Ende und die Gemüter waren
zufrieden. So macht Angeln in der Gemeinschaft Spaß – ganz zu schweigen von den Bekanntschaften,
die man vor Ort mit dem gemeinsamen Hobby machen kann!