Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Abangeln 2021

 

Traditionelles Abangeln – viele Fische bei kaltem Temperaturen

 

Anfang Oktober und der Herbst zeigt sich in besten Zügen. So trafen sich die Mitglieder des Vereins um gemeinsam den hegerischen Erfordernissen nachzugehen. Kalt war es am Sonntag Morgen durchaus, aber durch den aufziehenden Nebel zeigte die Nuthe von einer ihrer schönsten Seiten. Püntklich um neun Uhr hatte nun jeder Teilnehmer/ -in einen Platz aufgesucht und als bald wurden erste Fänge gemeldet: Rotaugen in traumhaften Stückgrößen, vereinzete Barsche und schließlich im vorderen Bereich jede Menge Güstern. Eines vorab: jeder konnte seinen Fisch fangen und mit steigenden Temperaturen im Tagesverlauf nahmen auch die Fänge beträchtlich zu. Schließlich waren alle mit ihrem Ergebnis zufrieden – zumal die Gesamtstückzahl an Individuen das zweitbeste Hegeergebnis der letzten Jahre darstellte. Spahni, Heiko und Micha hatten an unterschiedlichen Stellen gefischt, aber mit den tollen Ergebnissen gezeigt, dass überall Fänge möglich waren. Auch unsere Frauenriege mit Michaela, Helga und Ivonne war erfolgreich unterwegs und zeigte sogar der „Männlichkeit“, dass sie es schaffen weitaus mehr Fische zu fangen, als es die Herren hinbekamen. Unsere Jugendriege stand dem natürlich in nichts nach und so konnten Yagmur, Torben und Dennis ebenfalls hervorragende Hegeergebnisse erzielen. Nach einem Getränk und einer Stärkung traten nun alle wieder den Heimweg an und ein jeder war ausserordentlich zufrieden, an diesem Tag dabei gewesen zu sein.