Link verschicken   Drucken
 

Raubfischangeln 2020

Raubfischangelschule – Geheimnisse des Plessower See`s

 

 

Oktober 2020: die aktuelle Situation hält alles im Bann. Trotz der schwierigen Lage konnte unter Beachtung diverser Maßnahmen die Raubfischangelschule des Vereins stattfinden. So reisten am Freitag bereits die Teilnehmer an und konnten nach einer gemeinsamen Stärkung die erste theoretische Einheit zum Thema: „Raubfisch 2.0 – Hot Spot oder top Flop“ erleben. Hierbei wurden wesentliche Dinge zu Fangplätzen und Einständen von Raubfischen gelehrt. Sogar der ortsansässige Fischer gab sein Wissen an die Anglerschaft weiter, so dass viele sehr gespannt auf den Samstag waren. Am frühen Morgen des Samstags wurde die nächste theoretische Lehreinheit absolviert: richtiger und sicherer Umgang mit Booten und beim Ankern. Große Freude machte sich breit, als es dann in die Praxis ging und die Teilnehmer das gelernte Wissen auf dem Plessower See anwenden konnten. Fast 4m Sichttiefe machten das Angeln jedoch nicht unbedingt leichter. So war es auch nicht verwunderlich, dass zunächst wenig Fisch gefangen wurde. Nachdem am Abend die Köderkunde eine wesentliche Rolle spielte, waren viele umso mehr enthusiastisch, dass der Sonntag in der Praxis besser verlaufen vermag. Starker Wind zog auf und der am Vortag noch so ruhig liegende Plessower See verwandelte sich in einen „Kippelstuhl“. Barsche und Hechte wurden gefangen und so schnell das Wochenende begann, war es auch schon wieder vorbei. Viel Lehrreiches konnte mitgenommen werden und schließlich traten die Teilnehmer zufrieden die Heimreise an.