Link verschicken   Drucken
 

Schulungskurs 2019

Erster Schulungskurs zur neuen Fischereiordnung
 
Samstag, 23.03.2019: während es draußen noch etwas kühl daherkommt und die Angelruten erst
langsam abgestaubt werden müssen, sind die trebbiner Angler doch schon wieder aktiv. So trafen
sich am Samstagmorgen die Mitglieder um sich gemeinsam den Grundlagen der Gewässerordnung
des LAV zu befassen. Zuletzt wurde diese Gewässerordnung zum Februar 2019 geändert, so dass es
doch einige Neuerungen gab, die wesentlich und wichtig für die Anglerschaft sind. So fingen die
Teilnehmer im ersten Teil damit an, die Besonderheiten kennen zu lernen. Gerade bei
Betretungsrechten für Ufer etc. besteht sehr oft Uneinigkeit über das, was der Angler darf und was
nicht. Auch der Angelkartenwust wurde behandelt, so dass die Teilnehmer schnell erfahren konnten,
welche Angelarten sie nutzen können. Für Angler, die mit Futterbooten dem Ansitzangeln frönen,
gab es auch eine wesentliche Mitteilung: so sind fortan technische Hilfsmittel wie Futterboote nicht
mehr gestattet. Bei Kaffee und belegten Brötchen erarbeiteten sich die Teilnehmer Thema um
Thema, so dass es schließlich nach dem Mittag in die Praxis gehen konnte. Am See angekommen,
wurde an Hand praktischer Beispiele geübt, welche Handkniffe vor, während und nach dem Angeln
von jedem Angler beherrscht sein müssen. Etwas vom vielen Input geschafft, aber sichtlich zufrieden
wurde gegen 15Uhr schließlich der Lehrgang beendet und die Teilnehmer sind nun für die
Neuerungen der Gewässerordnung 2019 gewappnet. Wollt auch ihr euch mit den neuen Inhalten
befassen, so könnt ihr einfach auf der Homepage des LAV die aktuelle Ausgabe nachlesen!