Link verschicken   Drucken
 

Wochenendausflug zum Raubfischangeln 2018

Zu Besuch am Hölzernen See

 

Die lange Zeit des Wartens fand ein Ende: Am Freitag, den 26.10. starteten die trebbiner Angler zu einem Ausflug nach Heidesee an den Hölzernen See. Dort sollte den Räubern des Gewässers nachgestellt werden. Nach Ankunft an der Unterkunft ging es so dann gleich fortan um erste Vorbereitungen: es wurde montiert, gefachsimpelt und schließlich legte sich ein Jeder eine vielversprechende Taktik zurecht um einen großen Fisch zu fangen. Schon zum Abendbrot wurden erste Fischleckereien gereicht, so dass die Aufmerksamkeit aller Teilnehmer danach ganz einem Vortrag über den Barsch gewidmet werden konnte. So bekamen die Angler wissenswertes zum Verhalten des Fisches und den Fangmöglichkeiten an die Hand. Erste Angler versuchten ihr Glück bereits über Nacht – und das mit Erfolg! So fing Dennis einen schönen Zander von über 70cm auf den Köderfisch. Gestärkt vom Frühstück setzten sich die Angler nun am Samstagmorgen in ihre Boote und fuhren zu den fangträchtigen Plätzen. So verging Stunde um Stunde und alle Angler, die in einem Windgeschützten Bereich saßen, waren froh nicht die eisig kalten Brisen abzubekommen, die über den See hinein brachen. Gegen 16 Uhr fanden schließlich alle Angler den Weg zurück zur Unterkunft und berichteten über das Angeln: es war schwer. Zwar wurden vereinzelt Barsche und Rapfen und in sehr guter Größe gefangen, aber viele Boote kehrten ohne Fisch wieder zurück. Schlimm war dies für keinen, denn das Naturerlebnis stimmte alle zufrieden. Nach dem Abendessen konnten alle den Angeltag gemütlich am Feuer sitzend ausklingen lassen. Für den Sonntag änderten viele Angler ihre Taktiken und fuhren andere Stellen an. Die Fangquoten wurden besser. Insgesamt verflog das lang ersehnte Wochenende rasend schnell und so fuhren alle Angler am Sonntagnachmittag wieder nach Haus. Ein schönes Fazit: gemeinschaftliches Angeln macht Spass! Wir freuen uns auf 2019!